10. November 2020
Mit dem Einsatz ökologisch erzeugter Produkte die Verpflegung in Schulen und Kitas nachhaltiger gestalten (Havelsee OT Fohrde)

Workshop der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. |

Aus der Einladung der Veranstalter: Bei dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns mit der Frage, was das Besondere an ökologisch erzeugten Produkten ist, woran wir diese erkennen und welche regionalen Beschaffungsmöglichkeiten es gibt. Außerdem betrachten wir die Möglichkeiten, wie mit dem Einsatz von Bio-Lebensmitteln die Verpflegung nachhaltiger gestaltet werden kann. Dazu wird Katja Saupe (Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg) auf den Standard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eingehen und aufzeigen, wie dieser zu einer gesundheitsförderlicheren Verpflegung beitragen kann. Im Praxisteil werden wir zusammen mit Paavo Günther, Gründer des Brandenburger Startups Havelmi, einen Haferdrink aus regionalem Bio-Getreide herstellen. Dabei erläutert er uns, welche Rolle Pflanzendrinks als Ergänzung im Rahmen der Verpflegung spielen können.

Bei der Durchführung der Veranstaltung wird auf die behördlichen Hygienemaßnahmen geachtet und ausreichend Platz zur Verfügung stehen. Auf Grund der Raumgröße ist es nicht notwendig,eineMund-Nase-Bedeckungam Platz zu tragen. Es steht Ihnen natürlich frei, dies trotzdem zu tun.

Zielgruppen: Der Workshop richtet sich an Kita- und Schulleitungen, Köchinnen und Köche, Verantwortliche im Verpflegungsbereich sowie Erzieherinnen und Erzieher.

Zeit: Donnerstag, 10. November 2020, 14.00 bis 18.30 Uhr
Ort: Villa Fohrde, August-Bebel-Straße 42, 14798 Havelsee OT Fohrde

Anmeldung: Wegen begrenzter Platzkapazitäten bitte bis zum 30. Oktober 2020 hier anmelden.
Details zur Veranstaltung finden Sie bei der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.