12. April 2021
Rechtliche Bewertung der Hilfe bei einer anaphylaktischen Reaktion in Kitas und Schulen aus Sicht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) (online)

Online-Seminar des Deutschen Allergie- und Asthmabunds e.V. (DAAB) |

Aus der Einladung des DAAB: Allergien im Kindesalter nehmen zu. Insbesondere Nahrungsmittel ebenso wie Insektengifte können schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie) hervorrufen. Eine anaphylaktische Reaktion ist als Notfall einzustufen. Sie erfordert schnelles Handeln, durch welches im Ernstfall lebensbedrohliche Situationen abgewendet werden können.
Häufig bestehen jedoch Unsicherheiten bezüglich Fragen des Versicherungsschutzes und der Haftung.

Diese Fragen und weitere Aspekte zum Thema rechtliche Bewertung der Hilfe bei anaphylaktischen Reaktionen in Kindertagesstätten und Schulen werden Ihnen von Herrn Ziegler im Rahmen des Webinars beantwortet.

Referent: Herr Ziegler, Mitarbeiter der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), dem Bundesverband der Unfallkassen und auf Bundesebene für das Thema zuständig

Zielgruppe: Eltern betroffener Kinder und Jugendlicher, Erzieher*innen und Lehrer*innen Anaphylaxie-gefährdeter Kinder/ Jugendliche sowie Personen, die für Träger, Behörden etc. tätig sind.

Termin: Montag, 12. April 2021, 17.00 bis 18.30 Uhr

Die Teilnahme am DAAB Anaphylaxie-Webinar ist kostenfrei.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.