2. Juni 2021
Nachhaltige Kita-und Schulverpflegung – eine politische Aufgabe

Veranstaltung der Agrar Koordination im Rahmen des Projekts “Gutes Essen macht Schule” |

Aus der Einladung der Veranstalter: Was wir essen, hat große Auswirkungen – auf unsere Gesundheit, auf die Umwelt, auf das Klima und auch auf das globale Ernährungssystem. Kita-und Schulverpflegung spielt eine wichtige Rolle für einen Systemwechsel, weil sie große Mengen an Nahrungsmitteln umsetzt. Um den Systemwandel einer nachhaltigen Verpflegung zu beschleunigen, ist Engagement auch von Seiten der Politik gefragt. Wie können kommunalpolitische Beschlüsse bewirken, dass die Kita-und Schulverpflegung nachhaltiger gestaltet wird? Welche rechtlichen Handlungsspielräume gibt es für Nachhaltigkeitsvorgaben in Ausschreibungen und Verträgen für die Kita-und Schulverpflegung? Und wie steht es um die Legitimität und Akzeptanz politischer Vorgaben für die Verpflegung an Kitas und Schulen? Diese und weitere spannende Fragen werden in der Online-Dialogreihe mit verschiedenen Akteur*innen und Politiker*innen beleuchtet.

Termin: Mittwoch, 2. Juni 2021, 19:00 bis 21:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos und findet über Zoom statt. 

Die Veranstaltung ist Teil der Dialogreihe zum Thema “Nachhaltige Kita-und Schulverpflegung – was können Kommunalpolitiker*innen und Träger dazu beitragen?”

Anmeldung per E-Mail: gutes-essen-macht-schule[at]agrarkoordination.de

Infos zum Inhalt und zum genauen Zeitrahmen der einzelnen Termine finden Sie in Kürze auf der Internetseite der Agrar Koordination.

Scroll to Top