22. und 29. September 2021
Ausschreibung und Vergabe von Verpflegungsleistungen in Kita und Schule gut planen, durchführen und Qualität kontrollieren

Schul- und Kitaverpflegung ist eine wichtige kommunale und gesellschaftliche Aufgabe. Die Träger können die Rahmenbedingungen für die Verpflegung in Kita und Schule aktiv gestalten, um damit Akzeptanz, Qualität und Wirtschaftlichkeit zu beeinflussen. Eine gute Planung der Ausschreibung, rechtssichere Durchführung des Vergabeverfahrens und Schritte der Qualitätskontrolle zur Einhaltung des Vertragsinhaltes sind dabei wesentlich.

Die Fortbildung für Verantwortliche bei Trägern von Schulen und Kitas im Land Brandenburg vermittelt das nötige Sachwissen zur Bedarfsbestimmung und Erstellung qualitätsorientierter Leistungsverzeichnisse. Die Teilnehmenden werden mit den einzelnen Schritten im Vergabeverfahren, Fristen und notwendiger Dokumentation – mit besonderem Augenmerk auf die E-Vergabe – vertraut gemacht und so in die Lage versetzt, rechtssichere Verpflegungsausschreibungen zu erstellen. Es werden Methoden vermittelt, die die Angebotsprüfung und Wertung unterstützen und Wege in der Praxis aufgezeigt, wie Qualitätskontrolle und -sicherung der Verpflegungsleistung gewährleistet werden können.
Als ein Aspekt werden auch Erfahrungen aus der Corona-Krise betrachtet und erörtert, inwiefern diese zukünftig bei Verpflegungsausschreibungen berücksichtigt werden können.

Die Vernetzungsstelle Brandenburg führt diese Fortbildung in Kooperation mit der Auftragsberatungsstelle Brandenburg e. V. durch. Sie besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Modulen, die sich auf zwei Schulungstage verteilen.

Termin: 22. und den 29. September 2021 (beides Mittwoch), jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr

Zielgruppe: Verantwortliche für Schul- und Kitaverpflegung bei Trägern im Land Brandenburg

Ort: Auftragsberatungsstelle Brandenburg, Mittelstr. 5, 12529 Schönefeld (Achtung: Es besteht die Möglichkeit, dass der Veranstaltungsort nach Potsdam verlegt wird. Wir werden das schnellstmöglich klären und kommunizieren.)

Referent*innen: Thorsten Golm (Auftragsberatungsstelle), Katja Saupe und Jens Luther (beide Vernetzungsstelle Brandenburg)

Teilnahmebeitrag: 80,- Euro pro Teilnehmer/in für beide Tage

Anmeldung: bis spätestens 3. September 2021 über dieses Anmeldeformular.
Die Anmeldung per E-Mail (info@vernetzungsstelle-brandenburg.de) oder per Fax (0331 – 730 85 57) ist auch möglich.

Hier finden Sie die Informationen zu unserer Fortbildungsveranstaltung als PDF-Datei.

Scroll to Top