Die Küchenpartie vor Ort in Falkensee

„Alles neu macht der Mai“, dachte sich Bettina Kliesch vom Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege und plante für den Beginn des Wonnemonats eine erste Testveranstaltung für das generationsübergreifende Kochen in Falkensee, gemeinsam mit Annette Schneeweiß.

Gemeinsam hatten sie an der Online-Veranstaltung der Vernetzungsstelle zum Konzept der Küchenpartie teilgenommen. Sie waren sofort von der Idee begeistert und hatten sich für den Materialienordner der Vernetzungsstelle und die Kochschürzen mit einem konkreten Termin angemeldet.

(Foto: Vernetzungsstelle)

„Etwas Neues, etwas Altes und etwas Bewährtes“ – das hatten die beiden Initiatorinnen ihren jüngeren und älteren Teilnehmenden zur „Küchenparty“ im Garten der Galerie Schneeweiß mitgebracht. Die Fünftklässler*innen der benachbarten Europaschule und die geladenen Seniorinnen waren voll bei der Sache beim Mixen des Smoothies, der Zubereitung des Kartoffelsalates mit Hackbällchen und beim Rühren des Früchtequarks. Sie waren sich einig: so ein genussvolles Zusammentreffen sollte es öfter geben.

Und so geht es für Bettina Kliesch an die Planung einer Veranstaltungsreihe. Dafür will sie beim „Pakt für Pflege“ vom Land Brandenburg Mittel beantragen.

Scroll to Top
Skip to content