Informationen für die Verpflegung in Kita und Schule in Zeiten der Corona-Pandemie

Die gemeinschaftliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Kitas, Schulen und Horten umzusetzen und gleichzeitig das Corona-Infektionsrisiko für alle Beteiligten zu minimieren, bleibt eine Herausforderung.

Das Bildungsministerium des Landes Brandenburg (MBJS) hat in seinem Infoschreiben Schule vom 30. Juli 2021 ausgeführt, wie die Organisation des neuen Schuljahres nach gegenwärtigem Wissensstand geplant ist. Demnach ist der Betrieb von Schulkantinen bzw. der Einsatz von Personal zur Schulverpflegung unter Beachtung der Hygienevorschriften, die im Hygieneplan zu dokumentieren sind, möglich.

Die Vernetzungsstelle unterstützt weiterhin Träger von Kitas und Schulen, Essenanbieter, Eltern/Pädagoginnen – und stellt ihnen auf dieser Seite verfügbare Hilfen zur Organisation des Alltags in Kita, Schule und zu Hause mit Bezug Verpflegung zusammen.

Empfehlungen der Vernetzungsstelle für Schulverpflegung in Corona-Zeiten

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Brandenburg steht im Austausch mit Brandenburger Schulcaterern sowie mit dem Bildungs- und dem Verbraucherschutzministerium des Landes Brandenburg, um Empfehlungen für eine gute Umsetzung der Verpflegung in Schulen und Horten in Brandenburg für das Schuljahr 2021/22 unter Pandemiebedingungen zu geben. Das abgestimmte Infoblatt steht hier in vorläufiger Fassung zum Download zur Verfügung.

Für Küchen, Caterer und Träger von Kitas und Schulen

Für Unternehmen – Hilfen, Änderungen Umsatzsteuer

Arbeitsschutz und Hygienesicherung

Hygienestandards in Bildungseinrichtungen, FAQs

Für Eltern, Pädagogen und Bildungseinrichtungen

Aktuelle Informationen zur Betreuung in Kita und Schule

Für Familien, um den Alltag zu Hause zu meistern

Hilfen zur Umsetzung guter Hygiene

Scroll to Top