Hilfen und Informationsmaterial zur Seniorenernährung

Hier finden Sie hilfreiches Informationsmaterial für Senioren und Seniorinnen und deren Angehörige, die sich selbst versorgen und für Fachkräfte im Seniorenbereich.

Informationsmaterial für Seniorinnen und Senioren und deren Angehörige zur Selbstversorgung

Tipps zur Ernährung und Verpflegung  im Alter (DGE)

Auf der Webseite „Fit im Alter – Gesund essen, besser leben“ finden Sie Informationen rund um gesunde Ernährung im Alter, Ernährung bei bestimmten Krankheitsbildern im Alter und Tipps zur Verpflegung bei besonderen Anforderungen sowie Rezeptideen.

Verbraucherinformationen für Senioren und Seniorinnen (Verbraucherzentrale Brandenburg)

Unter dem Titel „Genussvoll älter werden“ sind hier zahlreiche praktische Tipps zu finden. Interessant sind Hinweise zum täglichen Einkauf, zur Wahl idealer Durstlöscher, zu Kriterien für mobile Menüdienste, zum Verwenden von Salz und Fett sowie zum Erkennen von Allergenen in verpackten Lebensmitteln. Es wird ein kritischer Blick auf Lebensmittel mit Gesundheitsversprechen und auf die Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln im Alter geworfen.

Flyer „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen!“ (Deutsche Gesellschaft für Geriatrie)

In diesem Flyer wurden Tipps für die Vermeidung von Appetit- und Gewichtsverlust im Alter zusammengefasst.

Ratgeber „Essen und Trinken – Praxistipps für den Pflegealltag“ (Stiftung ZQP)

Der Ratgeber der gemeinnützigen Stiftung „Zentrum für Qualität in der Pflege“ (ZQP) gibt einen Überblick, was bei der Ernährung Pflegebedürftiger wichtig ist. Es werden Tricks und Hilfsmittel vorgestellt, die Pflegebedürftigen das Essen und Trinken erleichtern. Pflegende Angehörige erhalten Hinweise, wie sie mit konkreten Problemen wie Schluckstörungen, Appetitlosigkeit, Anzeichen für eine Fehlernährung oder Flüssigkeitsmangel umgehen können.

„Gutes Essen“- Magazin (BMEL)

Mit der Magazinreihe „Gutes Essen“ bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) verlässliche und verständliche Informationen, konkrete praxisnahe Tipps für gesundes Essen und Trinken sowie Rezeptideen für Seniorinnen und Senioren und ihre Angehörigen.

„Gesund und Aktiv ins Alter“ (BZfE)

Das Heft „Gesund und aktiv ins Alter“ vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) klärt über wichtige Veränderungen auf, die sich im Laufe des Älterwerdens einstellen. Es gibt Tipps, wie Sie dem Alterungsprozess mit regelmäßiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung entgegen steuern können. Checklisten helfen bei der Zusammenstellung eines für Sie optimalen Ernährungsplans. Der Genuss kommt dabei nicht zu kurz!

„Kompakt – GesundAktiv älter werden – Gesund Trinken im Alter“ (BZgA)

Ältere Menschen sollten besonders darauf achten, regelmäßig und ausreichend zu trinken, ganz besonders bei heißem Wetter. Das Faltblatt klärt über Gründe und gesundheitliche Folgen von Flüssigkeitsmangel auf und gibt wertvolle Tipps, wie ältere Menschen im Alltag genügend trinken. Das Faltblatt steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Informationsmaterial für Fachkräfte im Seniorenbereich

Qualitätsstandard für die Verpflegung mit „Essen auf Rädern“ und in Senioreneinrichtungen (DGE)

Der DGE-Qualitätsstandard erläutert, was zu einer nachhaltigen, bedarfs- und bedürfnisorientierten Seniorenverpflegung gehört. Hierzu zählen Kriterien für die optimale Lebensmittelauswahl und -häufigkeit sowie die Verwendung verschiedener Lebensmittelgruppen. Er legt zudem Anforderungen für ernährungsphysiologisch hochwertige Speisen fest.

Leitlinien zu Mangelernährung im Alter (DGG)

Um Ernährungsstörungen im Alter zu vermeiden, hat die Arbeitsgruppe „Stoffwechsel und Ernährung“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie vertiefende Leitlinien zu klinischer Ernährung in der Geriatrie veröffentlicht. Sie gibt die ESPEN-Leitlinien zu Fehl- und Mangelernährung bei älteren Menschen weiter.

IN FORM MitMachBox  (BAGSO)

Diese IN FORM MitMachBox richtet sich an Leiterinnen und Leiter von Seniorengruppen, die mit älteren Menschen aktuelle Fragen zur gesunden Lebensweise, insbesondere zur ausgewogenen Ernährung und Bewegung im Alltag, anregen und gemeinsam diskutieren möchten.

IN FORM Leitfaden Mittagstisch (BAGSO)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) hat einen Leitfaden entwickelt, um Organisatoren von Mittagstischen für ältere Menschen fachlich zu unterstützen. Er beschreibt Rahmenbedingungen, die bei Planung und Organisation zu beachten sind. Es werden viele Tipps zur praktischen Umsetzung gegeben (z. B. Menüplaner, Finanzierung). Die Materialien zur Organisation von Mittagstischen sind kostenlos bei der BAGSO erhältlich.

Aus der Praxis für die Praxis – Praxisleitfaden Gemeinschaftsverpflegung (BAGSO)

Im Rahmen von Fachtagungen wurden für die Broschüre „Mahlzeiten für ältere Menschen – aber bitte mit Genuss und MehrWert!“ wertvolle Handlungsempfehlungen für die Gemeinschaftsverpflegung von Senioren und Seniorinnen zusammengetragen. Die Broschüre enthält spannende Ideen, Erkenntnisse und Beispiele aus den drei Handlungsebenen Qualität, soziale Teilhabe und Akzeptanz und steht kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen und Materialien:

Das Bundeszentrum für Ernährung und Landwirtschaft bietet alltagstaugliche, verständliche und praxisnahe Informationen rund um das Thema Ernährung für Seniorinnen und Senioren, pflegende Angehörige und Fachkräfte.
Auf den Seiten von “IN FORM” sind Informationen zu Initiativen und Projekten zu mehr Bewegung und gesunder Ernährung zu finden.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation (BAGSO) bietet Informationen, Arbeitsmaterialien und Weiterbildungsangebote für Fachkräfte aus der Seniorenarbeit an.

Scroll to Top