Unser Netzwerk

Die Vernetzungsstelle Brandenburg vernetzt Akteure auf verschiedenen Ebenen, um Entscheidungsträger für eine gesundheitsfördernde Verpflegung und Ernährung zu sensibilisieren sowie bestehendes Know-how zu bündeln und zu vermitteln.

Bundesweite Zusammenarbeit der Vernetzungsstellen

Die Vernetzungsstelle Brandenburg tauscht sich regelmäßig im bundesweiten Kontext aus. Aus dieser Zusammenarbeit sind bereits verschiedene Handlungshilfen entstanden, die Sie unter Infomaterial einsehen können. Auf Bundesebene werden die 16 Vernetzungsstellen vom Nationalen Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) unterstützt. Im Seniorenbereich sind bereits 7 Vernetzungsstellen bundesweit miteinander vernetzt.

Arbeit auf Landesebene

Als Bindeglied zwischen den Akteuren vor Ort und der Politik sowie Landesverwaltung informiert sie regelmäßig die beteiligten Ministerien sowie den Landesschulbeirat, den Landeselternrat, den Landesseniorenbeauftragten sowie den Städte- und Gemeindebund Brandenburg über ihre Arbeit.

Im Kita- und Schulbereich gibt sie aktuelle Entwicklungen oder neue Umfrageergebnisse an die staatlichen Schulämter und BUSS-Agenturen, das LISUM, Partner*innen im „Bündnis Gesund Aufwachsen“ und den Arbeitskreis Verbraucherbildung weiter.

Im Seniorenbereich befindet sich die landesweite Netzwerkarbeit noch im Aufbau. Bestehende Strukturen wie die regionalen Seniorenräte, die Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier, das „Bündnis Gesund Älter werden“, die Akademie Zweite Lebenshälfte usw. werden gezielt angesprochen, um mögliche Synergien auszuloten.

Landesweites Netzwerk

Im Rahmen der landesweiten Vernetzung bestehen vielfältige Kontakte zu anderen Netzwerken, Vereinen und Unternehmen, für die die Themen Kita- und Schulverpflegung sowie Kindergesundheit bzw. Seniorengesundheit relevant sind. Ziel ist es, die Netzwerkpartner*innen über verfügbare Hilfsmittel wie den DGE-Qualitätsstandards zu informieren sowie bestehende Ressourcen, Know-how und Kontakte zu bündeln. Neue Netzwerkpartner*innen werden regelmäßig akquiriert und entsprechende Netzwerkangebote für Kita-/Schulverpflegung sowie für Seniorenernährung kommuniziert.

Scroll to Top